Wanderreitwoche – wir machen mit

Die Segel bestimmen den Kurs, nicht der Wind!

Der Ritt wird abgesagt

  • leider
  • wir hätten gerne mitgemacht
  • wir haben gerne vorbereitet
  • wir hätten Freude gehabt, wenn der heimische Verein über die vorhandene Möglichkeit eines Rittes in der Schweiz berichtet hätte – ein bisschen berichtet wenigstens in Form eines klitzkleinen Inserätchens
  • vielleicht was der Inserätchen auch so klitzklein, dass wir es nicht gefunden haben und andere auch nicht
  • wenn uns die Nerven nachgewachsen sind versuchen wir es vielleicht nächstes Jahr noch einmal mit einem IPZV Wanderritt im September…

 

FEIF Wanderreitwoche / FEIF tour riding week

Neben dem Stafettenritt  schaffen wir die Möglichkeit grenzenübergreifend zu einem Termin an Wanderritten in der gesamten Welt des Islandpferdes teilzunehmen. Die Erfahrungen aus diesen Ritten sollen über soziale Netze, das Internet und die internationalen Islandpferdemagazine geteilt werden-

Die Erfahrung mit dem Kameraden Islandpferd die Natur zu erkunden und abseits des oft stressigen Alltags gemeinsam mit Gleichgesinnten unser schönes Land zu entdecken, soll auf diese Art und Weise geteilt werden. Zugleich soll die Möglichkeit geboten werden, auch abseits des eigenen Stalls, mit Pferden die Welt zu erkunden.

In der Woche vom 20. bis 27. September 2015 sollen zeitgleich weltweit Wanderritte stattfinden. Geplant sind Tages- und Mehrtagesritte bis zu einer Woche.

Freitag 18. September bis Sonntag 20. September 2015

Ausschreibung und Anmeldung

WRC-Ritt: drei Tage durch den Kanton Thurgau in der Schweiz
(WRC) Wanderreitcup des IPZV
Rittführer: Andreas (Res) Bernhard
Von Dickbuch nach Reithof Wiigarte, 8555 Müllheim TG (www.reithof-wiigarte.ch)

Gleichgesinnte treffen sich, miteinander und mit ihren Pferden drei Tage (meist unvergessliche) zu erleben.
Bei den Wanderritten organisieren die Veranstalter für Reiter und Pferde alle denkbaren Annehmlichkeiten. Für die Pferde sind am Abend die Paddocks bereits abgesteckt. Die Verpflegung für Reiter und Pferde wird organisiert. Ein Begleitfahrzeug ist mit unterwegs. Abends sitzt man bei Gesprächen oder bei Gesang, gemütlich beisammen.
Herzlich willkommen sind alle Reiter, deren Pferde wirklich gut trainiert sind. Dass Sie ihre Vierbeiner so im Griff haben, dass die Pferde Abstand halten können und in den Pausen angebunden still stehen.

Damit alle ihren Spass haben und das Miteinander harmonisch ist, kennen die Wanderritte einige Regeln:
Für die Reiter besteht Helmpflicht.
Die Teilnehmer müssen Mitglied der IPZV oder eines der FEIF angeschlossenen Islandpferdeverbandes sein.
Mindestalter 18 Jahre. Jüngere nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.
Die Pferde müssen beschlagen sein.
Die teilnehmenden Pferde müssen mindestens 7 Jahre alt und gut konditioniert sein.
Die Pferde müssen gesund sein und dürfen nicht aus einem kranken Bestand kommen.
Die Pferde müssen gemäss Bestimmungen gegen Influenza geimpft sein.
Die Pferde müssen die Unterbringung in Strompaddocks gewöhnt sein.
Das Mitführen von Hunden während des Rittes ist nicht möglich.
Die Rittführer sind weisungsberechtigt! Das heisst, sie können jederzeit Reiter und/oder Pferde vom Ritt ausschliessen. Gründe sind z.B. offensichtliche Überforderung von Pferd und Reiter, Krankheit von Pferd oder Reiter, nicht Beachten oder Zuwiderhandlungen der Anweisungen des Rittführes.
Die Ausrüstung des Pferdes muss zweckmässig und zum Wanderreiten geeignet sein.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Reiter und Pferde beschränkt!
Abritt ab Hexenberg 10.00 Uhr / Dickbuch 409, 8354 Hostetten ZH
Strecke pro Tag 35/20/35 km
Kosten pro Person SFR 170.-

Inbegriffen: Übernachtung Reiter im Mehrbettzimmer, 2 x Morgenessen, 2x Nachtessen, 3 x Mittagsverpflegung, inkl. Getränk.
Übernachtung Pferde: im Paddock inkl. Heu.
Alkoholische Getränke müssen selber bezahlt werden.

Mitnehmen: Schlafsack, persönliche Effekten, Frottiertuch, Kleidung der Witterung entspechend.
Für das Pferd: Halfter Strick, Isnektenspray, Putzzeug evtl. Decken (Regen, Ekzem)
Pro Person wird ein Gepäckstück im Begleitfahrzeug mitgehführt.

Anmeldeschluss 6. September: Elisabeth Wetzstein/ islandpferde@gmx.ch

Anreise: Dickbuch 409 / 8354 Hofstetten

18. bis 20. September 3 Tagesritt

  • Tag 1: Hexenberg – Mühlheim
  • Tag 2: Mühlheim Rundritt
  • Tag 3: Mühlheim- Hexenberg
  • Übernachtung im Massenlager bei Stephan und Bea Bruderer
  • Rittführer: der grosse Häupling, GPS unterstützt
  • Organisation: Freizeitreiter Islandpferde Hexenberg

Unterbringung der Pferde

  • Die Pferde sind in Paddocks auf  der Weide untergebracht.
  • Die Paddocks werden vom Organisationsteam vorbereitet.
  • Für Kraft- und Mineralfutter der Pferde muss selbst gesorgt werden.
  • Regen- und Fliegendecken sind von Vorteil.

Richtlinien IPZV Wanderritte

  •  Mindestalter ist 18 Jahre, Kinder und Jugendliche dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder eines Erwachsenen, mit schriftlicher Zustimmung des/der Erziehungsberechtigten teilnehmen.
  • Für die Reiter besteht Helmpflicht.
  • Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Die teilnehmenden Pferde müssen ausreichend haftpflichtversichert sein
  • Die teilnehmenden Pferde müssen mindestens sieben Jahre alt und gutkonditioniert sein.
  • Die Pferde müssen frei von ansteckenden Krankheiten sein und dürfen nicht aus einem kranken Bestand kommen.Die Pferde müssen gemäß IPZV Bestimmung gegen Influenza geimpft sein. Die Tetanusimpfung ist obligatorisch. Die Impfung gegen Herpes wird empfohlen.
  • Der Equidenpass ist mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen.
  • Die Pferde müssen beschlagen sein.
  • Die Pferde müssen die Unterbringung in Strompaddocks gewöhnt sein.
  • Ein Mitführen von Hunden während des Rittes ist nicht möglich.
  • Die Rittführer sind weisungsberechtigt! Das heisst, sie können jederzeit Reiter und/oder Pferde vom Ritt ausschließen. Gründe sind z.B. offensichtliche Überforderung von Pferd oder Reiter, Krankheit von Pferd oder Reiter, nicht Beachten oder Zuwiderhandlungen der Anweisungen des Rittführers.
  • Hengste sind nicht zugelassen.
  • Die Ausrüstung des Pferdes muss zweckmässig und zum Wanderreiten geeignet sein.